TISCHIDEE

Gambas-Essen - ein geselliger Abend mit Freunden

(Tischdekoration, Vorbereitung und Rezepte)

Das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zum Glück hatte ich den Wetterbericht im Auge und noch nicht für einen eigentlich geplanten Grillend eingekauft. Der Sonnenschirm durfte in der Garage bleiben, der eingeteilte Grillmeister konnte durchatmen, er musste nicht nach draußen in die Kälte. Das einzige, was ich für den Abend vorbereitet hatte, war die Tischdekoration, die allerdings in einer leichteren Variante zum Einsatz kam.

Die Tischdekoration:

Für die Tischdekoration habe ich graue Servietten mit jeweils einer Lederschnur umknotet. Wer mag, kann noch einen Kranz aus einem Rosmarinzweig binden (Dafür einen Zweig abschneiden, den Anfang und das Ende des Zweigs mit einen Blumendraht zusammenbinden)  und unter die Lederschnur stecken. Das Silberbesteck von meiner Oma bekam, nach langer Zeit im Schrank, einen Auftritt und bildete einen schönen Kontrast zu dem schlichten Geschirr und der puristischen Umgebung. Die alten braunen Steingutkruken, die im Moment in der Kräuterecke stehen, sorgten für einen ländlichen Charme. Ich wollte im Haus ein bisschen Gartenatmosphäre erzeugen. Zwei Büsche Lavendel standen auf dem Glastisch und verströmten einen angenehmen Duft. Wir fühlten uns wie in der Provence. Anstatt einer Tischdecke, verwende ich gerne Sets. Hier kamen die Grauen zum Einsatz. Sechs kleine Platzinseln umrundeten den Tisch. Meine Windlichter mit den Naturlederriemen, die ich auch gerne als Vase benutze, (Hier zeigt sich einmal wieder, das Lieblingsgegenstände nicht immer teuer sein müssen, ich kann auch sehr gut günstige Produkte wertschätzen) passten gut zu den "Serviettenringen". Alles was ich für die Dekoration verwendet habe, hatte ich im Haus. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das Silberbesteck und die alten Kruken wieder zu verwenden.

Tipp: Ich bewahre das Silberbesteck in Plastikbeuteln auf, so läuft das Silber nicht an und kann jederzeit zum Einsatz kommen.

Vorbereitung ist alles

Die Tischdekoration plane ich im Kopf schon Tage vorher, wenn es sich nicht um ein spontanes Essen handelt. Um zu überprüfen, ob alles so zusammenpasst, wie ich es mir vorstelle, trage ich die Utensilien schon einmal zusammen. Das hat auch den Vorteil, dass die Dekoration für den Abend schon fertig ist und man sich voll und ganz auf die Zubereitung des Essens konzentrieren kann. Bevor ich dann am Abend, natürlich mit Unterstützung, das Essen vorbereite, ist der Tisch schon gedeckt. So kommt keine Hektik auf, falls die Zubereitung länger dauert als geplant und die Gäste früher eintreffen. Ich mag die einladende Atmosphäre, sobald die ersten Freunde das Haus betreten.

Tipp: Wer es lieber lässig mag, kann die Teller, Gläser, und Co einfach schon einmal auf dem Tisch Stapeln, oder in einer Obstkiste platzieren. Vielleicht mag einer der Freunde schon einmal den Tisch decken, während die anderen beim Kochen helfen.

Die Zubereitung: es gab Gambas mit Knoblauchdipp, Kopfsalat in Zitronendressing und Baguette :

Da bei mir auch in der Küche gegessen wird, mit Blick auf die Küchenzeile, bereite ich alle Zutaten für das Essen vor dem Kochen vor. Gerne koche ich während des Abends mit den Gästen. Die Kochutensilien finden alle einen Platz auf der Küchenzeile. Ich richte kleine Kochinseln ein: Es gibt eine Bar, einen Platz für das Brot und eine Abteilung für die vorbereiteten Lebensmittel und evtl. einen Salat. 

Die Bar: Sobald die ersten Gäste kommen, drücke ich ihnen einen Aperitif in die Hand. Alle Zutaten  stelle ich dafür auf einem Tablett zusammen.

Beim Gambas-Essen gestaltet sich das Kochen relativ einfach. Die Gambas werden im Verlaufe des Abends etappenweise im Wok mit Knoblauch, Olivenöl und Chili zubereitet (Wer keinen Wok hat, kann auch einen großen Topf verwenden)

Die Rezepte

Holunderspritz als Aperitif:

Holunderblütensirup,  Minzblätter, Limone, Prosecco, Selters

Einen Schwups Sirup, Minzblätter, Limonenscheibe in Sektgläser füllen und mit Prosecco und Selters auffüllen. Mit einem Strohhalm servieren.


Gambas mit Knoblauchdipp:

Gambas, Knoblauch, Olivenöl, Chili

Gambas wenn nötig entdarmen (ich habe geschälte Gambias verwendet, nicht jeder mag die Meeresfrüchte selber schälen), Knoblauch schälen und kleinschneiden, getrocknete Chilischoten malen, Olivenöl bereitstellen.

Die Gambas werden in heißem Öl, mit Knoblauch und Chili, gebraten bis sie eine rote Farbe annehmen. (Pro Person habe ich 300 g geschälte Gambas eingeplant)

Für den Knoblauchdipp Majonäse mit Saurer Sahne vermengen, 2-3 Knoblauchzehen schälen und zerdrücken und unter die leichte Majonäse rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Blattsalat mit Zitronendressing:

Blattsalat, Zitronen, Olivenöl, Salz, Zucker

Blattsalat waschen (für sechs Personen hatte ich zwei Köpfe eingeplant), schleudern, klein zupfen und in eine Salatschüssel geben. Für das Dressing jede Menge Zitronen auspressen (ich hatte für zwei Salatköpfe vier saftige Zitronen). Zitronensaft mit Olivenöl vermengen und mit etwas Salz und Zucker abschmecken. Das Dressing erst kurz vor dem Verzehr gut unter den Salt mischen.

Tipp: Ich behalte immer eine kleine Ladung gewaschener Salatblätter und Dressing in Reserve. Falls der Salat nicht reicht, kann ich schnell die Schale wieder auffüllen. Wenn nicht so viel Salat gegessen wird, bleibt der Salt frisch und ich kann ihn am nächsten Tag verzehren.

Baguette aufschneiden und mit Butter für die Gäste bereitstellen. Dazu habe ich habe einen kühlen Grauburgunder serviert. Der schmeckt sehr frisch und fruchtig.

Der Abend:

Die Vorbereitung und Zubereitung ist sehr einfach. Das Essen zieht sich durch den Abend, da ich die Gambas etappenweise anbrate. Die Gäste können involviert werden. Vielleicht hat der die eine oder der andere einmal Lust sich ebenfalls an den Herd zu stellen. Wir hatten trotz Regenwetter einen schönen "Sommerabend" in der Küche. Der Lavendelduft hat sicherlich seinen Teil dazu beigetragen.  Ihr seht, die Vorbereitung ist nicht allzu aufwendig, so hatte ich viel Zeit zum Fotografieren, um zumindest ein bisschen die Atmosphäre einzufangen.

Der Einsatz meines Stativs zahlte sich aus. Es war extrem duster im Raum. Und wenn ich schon das Stativ im Einsatz habe, durfte ich doch auch mit ins Bild. 

Für mehr Inspiration: Hier findet Ihr alle TISCHIDEEN

Was kocht Ihr, wenn Ihr nicht den ganzen Tag in der Küche verbringen möchtet und einen geselligen Abend mit Freunden plant?


RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag

Kommentare:

  1. Wow, da wäre ich auch gerne Eingeladen gewesen! So eine tolle Tischdeko und doch alles so einfach Vorzubereiten. Genau mein Ding. Ich liebe auch Lachs in Folie gegart und dazu Aioli und Salat, kommt auch immer super bei unseren Freunden an. Vielen Dank für die schöne Idee der Tischdeko. Ich bin zur Zeit immer schon am schauen, da unsere Große nächsten Monat 18. wird und da möchte ich für unsere Family auch so schön eindecken.
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der 18. Geburtstag, wow, das ist ein ganz besonderer ;) !

      Löschen
  2. Liebe Cora,

    grandios geschmackvoll!
    Was für ein Post...
    Allumfassend...
    Mir gefällt ALLES: Die Tischdeko, das Essen (oh jaaa...) und das Getränk (immer wieder lecker...)...
    Bei uns gab es gestern, da auch Anti-Grillwetter, Flammkuchen.
    Das ist alles schnell zu-/ vorbereitet und vollendet...
    Ich fand es sehr locker, entspannt und kommunikativ.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment brauchen wir Alternativen, Grillen fällt absolut ins Wasser. Ich hoffe es wird wieder ;) !

      Löschen
  3. Die Idee mit dem Lederband finde ich sehr gelungen.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so einfach, aber mir gefällt es auch, Danke Dir!

      Löschen
  4. Das Lederband ist richtig klasse. Auch die Rosmarinringe gefallen mir sehr!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was so ein kleines Lederband bewirken kann ;) !

      Löschen
  5. Liebe Cora,
    ... ich wusste, dass DU den Abend "rettest". :-)
    Wunderbar, einfach nur wunderbar, alles ist so schön gerichtet und kulinarisch musst Dich wirklich auch nicht verstecken. :-)
    Deine Gäste müssen stolz sein, Dich zu kennen - echt!! :-)
    Liebe Grüße an Dich und danke für diese schöne Inspiration!!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja lieb!
      Schau, ich habe sogar ein bisschen Nostalgie für Dich, das alte Besteck meiner Oma ;) !

      Löschen
  6. Wow, das sieht toll aus, da hätte ich mich auch am LIebsten mit an den Tisch gesetzt! Also wenn du mal wieder Gäste für ein Essen suchst, gib Bescheid :-)
    Danke dir auch für die Rezepte!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre doch eine tolle Sache, Mietgäste sozusagen ;) ! Vier Plätze hätte ich noch gehabt und waren noch Gambas übrig!

      Löschen
  7. Liebe Cora,
    es sieht wieder mal ganz toll bei dir aus...
    Ich liebe Gambas und komme das nächste mal auch gerne zum Essen vorbei.
    Die Tischidee gefällt mir super gut - wie immer - mit dem alten Silberbesteck, dem Rosmarin und dem Lavendel, das sieht klasse aus.
    Wäre nie darauf gekommen, das mal so ein zusetzten.

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es waren noch Plätze frei, Besteck hatte ich auch noch ;) !

      Löschen
  8. Lässig....genau wie ich es mag !!! Das "Tablett"' die Rosmarinkränzchen, das Besteck, die Farben, einfach alles....ausser den Gambas ;-)
    Ganz herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du magst keine Gambas, für Dich hätte ich mir etwas anderes einfallen lassen, vielleicht doch Grillen?!

      Löschen
  9. Lecker und so schön dekoriert, liebe Cora... ein Bloggerinnen-Gambas-Abend bei dir, das wär's ;) Liebe Grüße zu dir, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine geniale Idee ;-))

      Löschen
  10. Nanu, was ist das heute für ein Post? Ganz untypisch.
    Das mit dem Grillen ist schade, aber die Tischdeko ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe Rosmarin und die Lederbändchen dazu sind einfach wunderschön! Das gleiche kann ich auch über das Besteck sagen. Ich wünschte ich hätte auch so eins, aber leider hat sich das einzig schöne "Erb"-Besteck schon meine Schwester geschnappt (tsts).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe übertrieben, oder ;) ?

      Löschen
  11. Hallo Cora,
    danke für diese tolle Inspiration! Mir gefällt von der Deko über das Essen bis hin zu den Getränken alles sehr gut und ich könnte mir das genau so auch vorstellen. Ich habe witzigereise auch so ein altes Silberbesteck im Schrank liegen und du hast mich wieder daran erinnert und gezeigt, wie stilvoll man es einsetzen kann.
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal muss man solche Schätze einfach wieder hervorholen!

      Löschen
  12. Liebe Cora,
    dein so hübsch und liebevoll gedeckter Tisch sieht sehr einladend aus. Und wie schön du alles beschrieben hast! Ich konnte den Lavendel und die Gambas förmlich riechen! Hugo trinke ich übrigens auch sehr gerne! Ich wäre nur zu gern dein Gast gewesen ;-) Der Tipp mit dem Silber ist klasse! Ich ärgere mich schon lange über ein Geschirr, was ständig anläuft. Werde gleich morgen deinen Ratschlag ausprobieren! Hab noch eine schöne Woche, trotz schlechten Wetters. Ab Donnerstag soll es ja wieder besser werden.
    Viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist Donnerstag und die Sonne scheint, herrlich!

      Löschen
  13. Liebe Cora,
    eine einladende Stimmung, so ungezwungen, locker und schön... mon möchte sich am liebsten mit dazu setzen, sich ein Glas schnappen und unterhalten. Und danke für den Tipp mit dem Silberbesteck im Plastikbeutel, den kannte ich gar nicht :-)
    Schönen Abend und lieben Gruß,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Glas mit irgendetwas, schnappen wir uns morgen ;) !

      Löschen
  14. Hi Cora,
    der Abend war der volle Erfolg! Die Tischdeko lässt keine Wünsche offen,das Essen sowieso nicht! Bei uns ist die Küche auch offen gestaltet und die Gäste stehen bei den Vorbereitungen zu einzelnen Gängen auch gerne mit vor dem Herd! ;-))) Ich mag das!
    Danke auch für den Tipp für´s Silber!

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einer tollen Atmosphäre und wirkt ungezwungen, so soll es doch sein!

      Löschen
  15. Wow Cora, das sieht sehr einladend aus. Da würde ich mich gerne dazu setzen. Und Gambas mag ich auch :-) Bei uns ist auch meistens ein neben dem Herd stehen mit den Gästen. Aber wenn ich so gar nicht kochen mag, nehme ich den Tischgrill und es gibt Raclette. Oder im Sommer halt eine Grillade, da kann man ja auch alles wunderbar vorbereiten :-)
    Herzliche Grüsse Nica
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine schöne Idee, grillen am Tisch, etc. Da gibt es ja einige Möglichkeiten!

      Löschen
  16. Liebe Cora,

    als ich dein Besteck gesehen habe, habe ich gkeich Herzklopfen bekommen!!! So schön und genau mein Geschmack. Ich habe ja auch welches geerbt, aber deins ist noch schöner! So herrlich schnörkelig - ein Traum. Die Rezepte natürlich auch. Ich liebe Gambas. Solche langen Posts ist man ja gar nicht von dir gewohnt :-) Schön.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste einfach alles auf einmal posten, sonst wird es ja schnell langweilig, oder?

      Löschen
  17. Wow welch Fotoflut - ganz ungewöhnlich für Dich :-). Bin aber froh, dass Du sie alle zeigst, denn die Tischdeko ist unglaublich schön! Dezente Farben und edle Materialien - besser geht´s nicht! Dass Gambas noch eine meiner Leibspeisen darstellen, macht´s noch besser :-)!

    Wunderschöne kurze Woche,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, fast alle Fotos mussten raus ;) !

      Löschen
  18. Wow, du hast einfach ein Händchen dafür. Die Tischdeko sieht sowas von klasse aus!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  19. Soviel Multitasking bewundere ich ja total - Gäste da haben und gleichzeitig noch fotografieren, mich würde das total überfordern :-). Ja, offene Küche bzw. Essen in der Küche ist mit Gästen einfach toll, dann steht nicht einer blöd in der Küche rum, sondern alle können mitmachen. Wir hatten neulich mal (allerdings nicht bei uns sondern bei Freunden) ein Tapas-Essen mit 11 Gästen, die alle gleichzeitig gekocht haben, das war wunderbar! Wenn wir selbst Gäste haben, verbringen wir gerne auch schon mal vorher den ganzen Tag in der Küche (ich liebe kochen) und sind dann schon fast fertig - unsere Gäste lieben aber andererseits auch unsere Küchensessel, in denen man anderne ganz wunderbar bei der Arbeit zugucken kann :-))
    Deine Fotos sehen jedenfalls nach einem rund um gelungenen Abend aus, da ist Dir eine tolle Alternative zum Grillen gelungen.
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte wirklich Zeit und bin ganz geduldig an die Sache heran gegangen. Gereichte habe ich ja nun nicht fotografiert, das wäre wohl auch mir zu hektisch geworden. Ich bereite auch so gerne den Abend vor. Deine Küchensessel sind sowieso der Hit!

      Löschen
  20. Das bisschen Regen macht ja nix, solange man alternativ-Ideen hat. Bei der schönen Tischdeko und den leckeren Rezepte waren deine Gäste bestimmt froh, dass das Grillen ins Wasser gefallen ist ;-).
    Das Besteck ist auch super schön! So was verspieltes hätte ich bei dir gar nicht erwartet, passt aber super gut zum Rest!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch einige Schätze in den Schränken, die muss ich nur einmal bergen ;) !

      Löschen
  21. Liebe Cora,
    da hätte ich aber auch gerne mitgegessen :-)
    Das Besteck sieht so toll aus!
    Ganz liebe Grüße, Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hättest Deine Rosenbutter mitbringen können, die wollte ich eh probieren ;) !

      Löschen
  22. Hallo liebe Cora,
    du hast ein neues Foto :) Sehr schön! Ha, ha.
    Und die Deko. Auch so schön. Ist es zu glauben, da bin ich gelernte Dekorateurin, aber Tischdekos sind absolut nicht mein Thema. Dabei freut es mich immer so, mich selbst an so einen fein gedeckten Tisch zu setzen… Vielleicht sollte ich mir mal eine Sammlung deiner Tischideen anfertigen... oder besser noch: du machst diese Sammlung :) Wie wäre es mit einem kleinen E-Mag? So richtig schön zum durchblättern? Da könnte ich dann immer nachschauen, bevor Gäste kommen :)
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  23. Hi Cora!
    Was für ein wunderschöööööööööönes Foto von dir!!!!! Ohne Brille! Ich erkenne dich fast nicht mehr. Doch, die Frisur! Die ist einfach unverwechselbar. Das bist du! Das ist eine großartige Aufnahme von dir!!! Da fällt mir ja beinahe das Besteck aus der Hand... Wow!!! Und diese Tafel! Ist die wunderschön und so edel gedeckt!!! Du bist eine unglaubliche Gastgeberin! Ich muss mir die Fotos einfach noch mal genauer anschauen, vielleicht kann ich ja ein paar Ideen für meine nächste Einladung mitnehmen!
    Ganz, ganz liebe Grüße zu dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Cora,
    Herrlich Deine Deko, man glaubt sich im sonnigen Süden. Und das Silberbesteck ist wunderschön. Das erinnert mich daran, meines auch mal wieder auszupacken. Meine Eltern hatten uns drei Mädels zu jedem Geburtstag Silberbesteck geschenkt,so richtig altmodisch. Damals fanden wir das nicht so toll, aber heute bin ich richtig froh darüber. Wenn wir Gäste haben, dann gibt es meistens etwas aus dem Ofen (z.B.Hähnchenschenkel mit Kartoffeln und Gemüse) oder einen Riesentopf Fischsuppe mit ganzen Stücken und Gambas. Übrigens: tolles Portrait !
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  25. Anonym07:44

    Hallo Caro,
    deine Tischdeko war so schön, wie immer! Ich habe ein sehr ähnliches altes Silberbesteck (auch von meinen Großeltern) und hatte es für ein Dinner mit Freunden vor einiger Zeit rausgekramt, aufpoliert und verwende es seitdem zu jeder besonderen Gelegenheit. Zusammen mit einer schlichten Tischdeko sieht das Silberbesteck wunderschön aus - ein toller Kontrast!
    Liebe Grüße
    Simone von SOMMERform

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare.