DEKOIDEE - Enzian in Glasvasen (Fototipps)

Enzian in Glasvasen
Nur zwei Fotos von meiner Blumendekoration - Tipps vom Fotokurs (Professionell Beleuchten)

Ich schulde Euch ja noch einen Enzian, wenn er schon letzte Woche nicht präsent war. Lieben Dank für die Glückwünsche, ich habe mich sehr gefreut. Leider habe ich von meinem Enzian, der auch schon auf Instagram zur Schau gestellt wurde, nur zwei Fotos. Wo gibt es denn so was? Auf RAUMiDEEN doch äußerst selten. Aber alles lässt sich erklären:

Die Fotos von dem Enzian in den Glasvasen habe in einem Fotokurs gemacht. Im Juli habe ich mich ein ganzes Wochenende mit dem Thema "Professionell Beleuchten" auseinandergesetzt. Ich wollte endlich wissen, wie man mit Studioblitzen arbeitet oder ob mir für meine Zwecke einfache Fotoleuchten ausreichen. Mich hat brennend interessiert, wie man mit Licht modelliert und Objekte in Szene setzt. Da die dunkle Jahreszeit bevorsteht, muss ich mich schließlich rüsten. Gerne mag ich Euch ein paar Tipps weitergeben, habt Ihr Interesse?

Restlicht nutzen

Normalerweise fotografiere ich mit Restlicht, mit dem Licht, welches mir im Moment der Aufnahme zur Verfügung steht. Das funktioniert ganz gut, auch an dunklen Tagen erziele ich ganz gute Ergebnisse. Wichtig dabei ist, dass man weiß, wie man die Kamera einstellt. ISO, Blende und Verschlusszeit sind Parameter, die aufeinander abgestimmt werden müssen. Ein wichtiges Werkzeug ist an extrem dunklen Tagen das Stativ, damit die Kamera fest steht, wenn der Verschluss für eine längere Belichtung, auch länger geöffnet bleiben kann. Schließlich möchte ich nicht für jedes Foto, die Blende weit geöffnet lassen, damit Licht auf den Sensor fällt, denn dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit nur ein Teilbereich (je nach Abstand zum Motiv und je nach gewählter Brennweite) meines Fotos scharf. Ein Reflektor hilft mir, die Teilbereiche meines Motivs aufzuhellen, die nur von einem einseitigen Lichteinfall durchs Fenster beleuchtet werden.

Als weiteres Werkzeug dient mir der Raw Converter. In dem Programm entwickele ich meine Fotos, die ich in Raw fotografiere. Im Raw Converter, der funktioniert ähnlich wie Lightroom, kann ich zu dunkel belichtete Fotos nachbelichten oder mit einem Belichtungswerkzeug Teilbereiche aufhellen. Das ist mein Notnagel, wenn es mit dem Restlicht nicht so gut klappt.

Der Aufsteckblitz

Der Aufsteckblitz, ein zusätzlicher Blitz, den man spezifisch auf die Spiegelreflexkamera oder Systemkamera aufstecken kann, hat den Anfang gemacht. Im TTL-Modus war die Einstellung schnell gemacht. Der Blitz gibt im TTL Modus die Verschlusszeit vor, die liegt dann um 1/125 oder 1/200, damit der Verschluss offen ist, wenn das Blitzlicht auf den Sensor trifft. Die TTL-Blitzmessung misst das Licht, welches durch die Linse der Kamera kommt (TTL = Through the Lens) und berücksichtigt die vorgenommen Einstellungen an der Kamera (Brennweite, Blende und ISO). Im Grunde braucht es keinen Belichtungsmesser, um das vorhandene Licht und die damit verbundenen Einstellungsmaßnahmen an der Kamera zu berücksichtigen. Mit einem Regler am Blitz, kann man manuell die Helligkeit kompensieren, wenn die automatische Einstellung des Blitzes nicht genau passt.

Enzian im High-Key-Stil

High-Key Aufnahmen sind Fotografien, die Portraits oder wie hier das Stilleben, in einem fast überbelichteten Umfeld zeigen. Helle Hintergründe, eine gleichmäßige Ausleuchtung und keine Schatten zeichnen solche Aufnahmen aus. Auch mit Restlicht lassen sich solche Aufnahmen erzeugen. Durch die Auswahl einer kleinen Blende oder einer langsamen Verschlusszeit, kann man eine Aufnahme bei diffusen Licht, wir wollen ja keine Schlagschatten erzeugen, im High-Key-Stil machen.

Schlagschatten vermeiden

Ich habe für meine Aufnahme einen Aufsteckblitz benutz. Hätte ich mein Stillleben frontal angeblitzt, was ich am Anfang sogar gemacht habe, wäre kein schönes Ergebnis dabei herausgekommen. Es sähe in etwa so aus, als hätte ich mit meinem eingebauten Blitz, mein Objekt einfach aufgehellt. Hohe Kontraste und ein unschöner Schlagschatten würden, naja, haben das Motiv zerstört.

Indirekt blitzen

Ich habe den Kopf des Aufsteckblitz gegen die weiße Decke gerichtet, damit ich mein Motiv indirekt anblitze. Die weiße Decke dient als Diffusor und beleuchtet das Stillleben indirekt. Weiche Schatten  und eine ruhige gleichmäßige Beleuchtung sind die Folge. Damit es noch diffuser wird, habe ich weißes Seidenpapier vor den Blitz gehalten, aber Achtung, herkömmliches Papier ist nicht Lichtecht und kann einen Farbstich auf das Bild bringen. Das Licht wurde noch weicher und hat keinen Schatten mehr gezeichnet, meine High-Key-Aufnahme war fertig. Die blaue Farbe des Enzians kam sehr gut heraus. Das wäre ohne Blitz kaum möglich gewesen. Gerade recht dunkle Farben brauchen manchmal einen Aufheller, um sie richtig zum Leuchten zu bringen.

Man kann sich mit einfachen Mitteln weiterhelfen, wie ich mit dem Seidenpapier. Allerdings gibt es auch für Aufsteckblitze schon einiges an Zubehör. Auch lichtechte Diffuser gehören dazu.

Keine Angst vor Schatten

Auch wenn High-Key-Aufnahmen in sind, heißt es noch lange nicht, dass wir nur noch ohne Schatten Fotografieren müssen. Schatten sorgt für Tiefe auf dem Foto und mit Hell- Dunkelkontrasten kann man tolle Akzente setzen. Die Sonne erzeugt viele Schatten. Wenn die Sonne durch die Fenster scheint, gibt es in meinem Haus viele Lichtbereiche am Boden. Damit kann man sehr schön spielen und tolle Schatteneffekte erzeugen.

Ich hatte mir den Aufsteckblitz für den Fotokurs ausgeliehen. Natürlich wollte ich erst einmal wissen, ob diese Technik etwas für mich ist und ob sie brauchbare Ergebnisse liefert. Ich bin begeistert. Ich denke, der Aufsteckblitz steht auf meiner Wunschliste. Ich sage nur soviel - Studioblitze haben es in sich und es macht richtig Spaß damit zu fotografieren. Auch mit Fotoleuchten erzielt man gute Ergebnisse, aber sie haben ihre Tücken.

Davon erzähle ich Euch gerne ein nächstes mal, denn ich habe noch Low-Key-Aufnahmen gemacht.

Habt Ihr schon einmal einen Fotokurs besucht? Was für Tipps hättet Ihr?

Fotografieren mit dem Aufsteckblitz.
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

DEKOIDEE - Farnkraut

Farnkraut in der Vase.
Inspiration pur

Im Frühjahr hatte ich hinter den Birken Farnkraut gepflanzt. Hinter den Birken gibt es wenig Licht. Hinter den Birken wächst im Grunde nur Unkraut und Moos. Hinter den Birken ist ein Garteneck, welchem ich wenig Beachtung geschenkt habe. Hinter den Birken entsteht nun ein kleines Wäldchen.

Barfüßig bin ich über den Rasen gelaufen um im hinteren Garteneck nach dem Rechten zu schauen. Das Farnkraut wächst prächtig. Einen Zweig habe ich abgepflückt und mit ins Haus genommen. Zart und schön steht er in einer Glasvase und ziert nun meinen Schreibtisch.

Die kleinen Dinge im Leben versüßen meinen Alltag. Tägliche Alltagsfreuden, die mein Leben versüßen. 

Woran erfreut Ihr Euch im Alltag?

Farnkraut

DEKOIDEE - mit Blumen dekorieren

Blumen stehen auf dem Tisch.
Glas, Beton und Natur - Materialkontrast

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Die Leichtigkeit und Transparenz des Glases passt hervorragend zu der Schwere des Betons. Wenn ich die Fotos ansehe, würde ich gerne, genau dieses Stillleben wieder auf den Tisch zaubern. Für mich strahlt es so viel Frische aus, der Phlox trägt sicherlich dazu bei.

Sonne, Wind und Regen - Wetterumschwung

Der Sommer ist wieder verschwunden, es regnet gerade Bindfäden. So langsam habe ich mir ein dickes Fell wachsen lassen, nicht weil es so kalt ist, sondern damit ich das Wetter einfach so hinnehmen kann. Es ist egal wenn es regnet, hier drinnen ist es gemütlich. Eine Fahrradtour im Nachtregen ist doch auch romantisch. Mit der Kapuze auf dem Kopf geht es stur geradeaus.

Verliebt, verlobt, verheiratet - Hochzeitstag

Heute ist mein Hochzeitstag. Vor genau 14 Jahren habe ich in Lübeck standesamtlich geheiratet. Mein Hochzeitsstrauß wurde schnell zwischen Tür und Angel gekauft, er sollte zum Hemd des Bräutigams passen. Es wurde Enzian, seit dem ist der blaue Enzian meine Lieblingsblume. Auf Instagram habe ich ein paar Enzian - Fotos hochgeladen, schaut doch mal vorbei!

Was hattet Ihr für einen Hochzeitsstrauß?

Blumen stehen auf den Tisch.
Die Fotos sind für "Schön bei Dir" Blog by DEPOT entstanden

RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

DIY-IDEE - Leuchte

Eine Leuchte selbstgemacht-diy
Leuchtenhusse  - Nachgemachtes zum nachmachen

Merkt Ihr etwas? Es wird langsam wieder dunkler. Hier im Süden Deutschlands ist es eindeutig zu erkennen. Um 21:00 Uhr gehen im Haus die Lichter an. Damit ein wenig Stimmung aufkommt, wenn man schon nicht bei Kerzenschein im Garten sitzt, habe ich mir für eine alte Leuchte einen neuen Lampenschirm genäht. Ideengeber war die Leuchte "Paper Lamp" von Ligne Roset, Design by René Barba. Ihr seht, diese einfache Idee hat Nachmachpotential und birgt endlose Varianten.

Meine Leuchtenhusse –so habe ich sie gemacht:

1. Fertige eine Schablone aus Pappe, zeichne über einen Bruch nur eine Hälfte der Leuchtenhusse, dann erzielst Du ein einheitliches Ergebnis.

2. Zeichne mit einem leichten Bleistiftstift die Konturen der Schablone auf ein DINA3 Papier nach.

3. Tacker 2 Papierbögen (DINA 3) am äußeren Rand übereinander und nähe diese mit der Nähmaschine zusammen. Ich habe vorher eine Schlaufe aus Gurtband in die Seite gesteckt und mit vernäht.

4. Schneide nun, ca. 2mm von der Naht entfernt, die Leuchte aus.

5. Für das Kabel habe ich am unteren Rand der Rückseite einen Halbkreis ausgeschnitten.

5. Stülpe sie über eine alte Leuchte (die muss natürlich zum Format passen) Wichtig dabei, verwende nur Energiesparleuchten, denn diese entwicklen keine Hitze.

Ich habe Lust auf mehr Licht wie sieht es mit Euch aus?

Eine Leuchte selbstgemacht-diy
RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday

DEKOIDEE - Mit Blumenampeln dekorieren

Mit Blumenampeln dekorieren
Hängende Gärten

Blumenampeln sind in aller Munde. Es gibt wohl kein Wohnmagazin, in dem sie nicht vertreten sind. Irgendwann ist man selbst der Meinung: ohne  "Hängende Gärten" geht es nicht mehr.

Ich habe mir aus Baumwollschnüren selbst Blumenampeln geknüpft. Das ging recht einfach, um selbst einmal mit Blumenampeln zu dekorieren.

Blumenampeln selbst gemacht

So geht's:

Sechs gleichlange Bänder werden verknotet und sternenförmig auseinandergelegt. Passend zu einem Gefäß, werden auf gleicher Höhe jeweils zwei nebeneinanderliegende Bänder miteinander verknotet. Eine erste Knotenreihe entsteht, die aus insgesamt 3 Knoten besteht. Je nach Höhe des Gefäßes werden weitere Knotenreihen geknüpft, die immer versetzt, zur unteren Reihe, verknotet werden. Man sieht das ganz gut auf den Fotos.

Glasgefäße

Ich habe Glashauben in die Blumenampel gehängt. Filigran schweben sie vor meinen Lieblingsfenstern. Die Chrysanthemen habe ich auf dem Blumenfeld gepflückt. Dicke Blütenköpfe schwimmen im Wasser, sie sehen aus wie Seerosen.

Einige Fotos sind für "Schön bei Dir" Blog bei Depot entstanden. Dort schweben noch goldene Hängetöpfe vor der Bauhausfassade. Wenn Ihr schauen mögt, hier geht es lang: Dekoration mit Blumenampeln

Mit Blumenampeln dekorieren
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

GARTENIDEE - Die Landesgartenschau in Bayreuth

Die Landesgartenschau in Bayreuth
Über's weite Feld - die Parkanlage der Gartenschau,  die Wilhelminenaue

Die ersten Showgärten habe ich ja schon gezeigt. Heute geht es über das weite Feld der Gartenschau. Die Landesgartenschow in Bayreuth ist sehr weitläufig. Natürliche Landschaftsabschnitte laden zum Spazierengehen ein. Ich habe ein paar Eindrücke für Euch festgehalten. In einem Talraum ist eine neue und naturnahe Parkanlage entstanden - die Wilhelminenaue. Namensgeberin und Gastgeberin der Landesgartenschau, die unter dem Motto "Musik für die Augen" steht, ist Marktgräfin Wilhelmine von Bayreuth.

Die Landesgartenschau in Bayreuth
Der Grundgedanke der Gartenschau - Barocke Visionen

Marktgräfin Wilhelmine von Bayreuth inspirierte  die Planer der Landesgartenschau in Bayreuth. Die, in ihrer Zeit entstandenen Bauten wie das Marktgräfliche Opernhaus, die Eremitage oder das Luftschloss Fantasie, geben den Ton bei der Gestaltung der heutigen Grünanlagen an. Ihre Visionen und die barocken Grünanlagen sind Ideengeber.

Auch der Eremitage habe ich ein Besuch abgestattet. Hier ein paar barocke Eindrücke.

Wart Ihr schon einmal in Bayreuth?

Eremitage Bayreuth Eremitage Bayreuth


GARTENIDEE - Windlichter für den Garten

Windlichter für den Garten
Schattenplätze

Wenn die Sonne vom Himmel scheint, dann ist es auf meiner Terrasse viel zu heiß. Gerne flüchte ich dann unter die Birken, die einen kühlen Schatten auf die Rasenfläche werfen. An den Sommerwochenenden, ist das, einer meiner Lieblingsplätze im Garten. Manchmal weht ein seichter Wind und bringt das Birkenlaub zum Rauschen; herrlich, so lässt es sich aushalten. Nichts treibt mich dann in die Stadt. Ich bleibe in meinem Kleinod und genieße die Sonnenstunden.

Sommerabende mit Nachbarn

Garten an Garten an Garten, werden die Sommertage genossen. Man ist nich allein und das fühlt sich irgendwie ganz gut an. Hinter der Hecke spielt sich ein zweites Leben ab. Nebenan gibt es Eis, da fällt auch ab und zu eins für mich ab. Abends sitzen alle in Reih und Glied auf den Terrassen, lauschen dem Birkenrauschen und nippen an einem Glas Wein, Wasser oder Bier. Ab und zu kommt es vor, dass wir gemeinsam grillen. Eine spontane Verabredung, die schnell über dem Gartenzaun hinweg getroffen wird. Mal sind alle dabei, ab und zu nur ein Nachbarpärchen. Spontan heißt, es wird alles zusammengetragen was in den Küchenvorratsschränken oder im Kühlschrank zu finden ist. Und spontan muss man diesen Sommer sowieso sein. 

Windlichter für den Garten

Jeder ist mal dran. Reihum wird ein Garten zur Verfügung gestellt. Wenn ich an der Reihe bin, sorge ich natürlich herzlich gerne für die Dekoration. Steht der Tisch schon mal auf der Rasenfläche, bleibt er auch dort stehen. Kerzen, Windlichter, Geschirr, Servietten und Besteck werden schnell zusammengetragen und auf den Tisch gekriegt. Ich mag diese Abende. Der Sommer in der Stadt scheint dann so beschwingt zu sein. Kerzen flackern durch die Dunkelheit und leisten mir und den Gästen beste Gesellschaft. Wenn der Wind noch durch die Birkenzweigen weht und für akustische Stimmung sorgt, ist alles perfekt. Damit die Kerzen an bleiben, bin ich mit Windlichtern bestens bedient. Ich habe tatsächlich ein kleines Sortiment im Schrank, eine Menge Windlichter für den Garten. Wenn auch die Essenvorräte leer sind, meine Kerzenvorräte scheinen unerschöpflich zu sein.

Windlichter für den Garten
Windlichter von Blomus (Kooperation)

Auf meinem Gartentisch flackern Windlichter von Blomus. Im Hintergrund sorg das Stabwindlicht "ATMO" mit Steckspieß für Stimmung. Auf dem Tisch leuchten die Windlichter "Faro" in die Nacht. Die Nachbarn dürfen kommen, auch die Gläser stehen zum Anstoßen bereit. An diesem Wochenende trank keiner alleine auf der Terrasse seinen Wein. Sommerabende kann man doch sehr gut gemeinsam genießen. Auch der Sommerwind war ein willkommener Gast, denn dank der Windlichter hat er sich gut mit dem Kerzenlicht vertragen. 

Feiert Ihr auch spontan mit Euren Nachbarn den Sommer?

DEKOIDEE - Blumen vor der Bauhausfassade

Blumen vor der Bauhauhsfassade.
Blumen am Fenster - das Bauhaus lässt grüßen

Ich frage mich gerade, ob sich Walter Gropius jemals Blumen ans Fenster gestellt hat? Pure Vorhangfassaden, geradliniges Design und andere Konstruktionsmethoden werden auf das Wohnhaus übertragen - die Moderne wird eingeleitet und eckt an. Ungewohnte Häuserformen, reduziertes Möbeldesign und ungewöhnliche Materialien halten Einzug. Das deckt sich nicht mit den damals vorherrschenden üppigen Wohnmoden, die noch aus der Gründerzeit stammen. Opulenz war gefragt, weniger die Reduktion.

Bauhausfassade

Was die Architekten des Werkbunds vertraten, deckte sich nicht mit den Vorstellungen des gemeinen Volkes. Das Bauhaus und das damit verbundene Design stand im Kontrast zu den vorherrschenden Formgebungen und Materialien. Plüsch war "in". Heute wirft man einen ganz anderen Blick auf die Hinterlassenschaften Namenhafter Designer. Gropius, Mies van der Rohe, Mart Stam und Co haben sich vielleicht keine Blumen ans Fenster gestellt, aber sie haben uns die Augen geöffnet. Mein Blick fällt auf die Vorhangfassade des Bauhaus' in Dessau. Immer wieder fasziniert mich der Ausblick. Kontrastreich halte ich es heute auch, denn ich stelle mir Blumen ans Fenster.

Löwenmäulchen und Japanische Weide

Kleine, fest gebundene Sträuße zieren meine "Fensterbank".  Üppige Löwenmäulchenblüten treffen auf reduzierte Japanische Weide. Japan ist übrigens Ideengeber für reduziertes Design. Nicht erst heute, wird der dort vorherrschende Minimalismus auf gegenwärtige Gestaltungsformen und Lebensphilosophien übertragen. 

Blumen vor der Bauhauhsfassade.
Mehr Bauhaus hier auf RAUMiDEEN:

Der S33 von Mart Stam

Möbel für kleine Räume

RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

DEKOIDEE - Lilien

Lilien
Verspätete Freitagsblumen - Lilien im Regen

Von meinen Lilien hatte ich die Nase voll. Der Duft war wir mir wirklich zu stark, deshalb habe ich die Blütenköpfe samt Vasen auf den Terrassentisch verbannt. Die Nacht über mussten sie draußen bleiben. Da es geregnet hatte, standen die Blumen am nächsten Morgen pitschnass auf dem Tisch und machten ein langes Gesicht. Hätten sie sehen können, wie gut ihnen die Wassertropfen stehen, hätten sie nicht so dreingeschaut. Ich habe nicht lange überlegt, so fotogene Blumen hatte ich lange nicht, also durften die Lilien noch einmal in Haus. So ein schönes Tropfenspiel hätte ich nicht inszenieren können, da hat mir der Regen wirklich einen Gefallen getan. Nun danke ich dem Regen ganz herzlich, aber bitte, liebes Wetter, knipse jetzt die Sonne wieder an. 

Mein Ruf wurde erhört! 

Lilien
RAUMiDEEN macht mit Friday-Flowerday

GARTENIDEE - Ein Tag auf der Landesgartenschau in Bayreuth

Landesgartenschau in Bayreuth
Gartenideen auf dem Silbertablett serviert, das Motto lautet "Musik für die Augen" 

Wenn es irgendwo Gartenausstellungen gibt, bin ich meistens nicht weit. Dieses Jahr ist eine Landesgartenschau in Bayreuth. Es ergab sich für mich eine Gelegenheit dort hinzufahren. Ich freue mich immer über so viel Inspirationen und natürlich habe ich eine Menge davon mitgebracht.

Das Gelände der Landesgartenschau in Bayreuth, welches sich entlang des roten Mains erstreckt, ist sehr weitläufig. Meine Tour begann im Süden, wo ich gleich auf einige Showgärten gestoßen bin. Zwei davon möchte ich Euch heute zeigen.

Landesgartenschau in Bayreuth
Showgarten 1: Ein Gartenbereich mit Wasserbecken und Gartenlogia

Der erste Garten liegt ein wenig versteckt, Hainbuchenhecken schirmen das Gartengrün vor neugierigen Blicken ab. Gartenbereiche wurden gekonnt mit unterschiedlichen Einfriedungen unterteilt. Ein natürlicher Zaun im Landhausstil lässt den Blick auf eine Rasenfläche frei. Hinter Steinmauern findet man feine Überraschungen, wie ein Wasserbecken mit Wasserlauf. Kleine Sitzecken laden zum Verweilen ein. Ein Hauptbereich wird durch eine Loggia mit Gartenhaus ausgebildet. Hier befindet sich ein Sitzbereich. Eine farblich passende Bepflanzung bringt Harmonie ins Spiel. Unterschiedliche Bodenbeläge, wie Gras, Kies und Granitpflaster wechseln sich ab ohne Unruhe zu verbreiten.

Landesgartenschau in Bayreuth
Catwalk der Blätter (von Hager-Design)

Über einen Gartenweg, der einen kleinen Hang hinaufführt, geht es zum Showgarten Nr. 2, der Wellnessgarten (ein Gartendetail der Firma Fäustel).

Landesgartenschau in Bayreuth
Der Wellnessgarten, Gartenbereich 1:

Ein Sumpfteich, der vor der Pergola angelegt wurde, bildet das Zentrum dieses Gartenbereichs. Grün eingefasst, steht eine Holzterrasse mit luftiger Sonnensegelüberdachung, auf dem höchsten Punkt der Gartenanlage. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf den Teich. Unterschiedliche Gestaltungsformen und Materialien grenzen zwei Gartenbereiche voneinander ab. 

Landesgartenschau in Bayreuth
Der Wellnessgarten, Gartenbereich 2:

Feuer und Wasser sind die Elemente, die in der Gartenplanung Anwendung finden sollten. Ein eingemauerter Außenkamin sorgt für eine wohlige Stimmung im unteren Gartenabschnitt. Dieser Bereich besticht durch seine pure Gestaltung. Beton ist das vorherrschende Material. Sitzbänke bieten Platz für Gäste. Eine Gartenliege sorgt für einen gemütlichen Liege- und Sitzkomfort. Dieser Abschnitt gefällt mir besonders gut. Mir gefällt der Kontrast, den die pure Formgebung zum umliegenden Gartengrün bildet.

Landesgartenschau in Bayreuth

Damit ich hier nicht den Rahmen sprenge, zeige ich Euch heute nur zwei Showgärten. Das nächste Mal geht es ein bisschen über das weitläufige Gelände in den nördlichen Abschnitt der Landesgartenshow in Bayreuth

Ihr sucht mehr Inspirationen für Gärten? Hier gibt es weitere:

1. Lärchenhain im Garten (IGS Hamburg 2013)
2. Visuelle Abkühlung, Poolandschaft der "Neuen Balan"
3. Dover-Calais (IGS Hamburg 2013)